In Alleanza

Il blog del Centro Internazionale di Spiritualità

SOZIALE GERECHTIGKEIT

Lascia un commento

Vor mir liegt das Meditationsheft der Fastenaktion der Schweizer Christen. Ich schlage es auf, und gleich strecken sich mir viele leere Hände entgegen. Daneben steht der Text:
Sie klopfen an unsere Türen
Sie hämmern an unsere Läden
Sie rütteln an unseren Zäunen
Sie,
die Campesinos ohne Land
die Kinder ohne Brot
die Frauen ohne Recht
die Verfolgten ohne Morgen
die Gefangenen ohne Gesicht.
Es ist der Schrei des Blutes Christi, denke ich.
Und ich beginne mit den Worten von Teilhard de Chardin zu beten:
Über alles Leben, das keimen, wachsen, blühen, reifen wird, sage neu: „Das ist mein Leib!“, und über alles Leben, das abnehmen, welken, sterben wird, sage neu: „Das ist mein Blut!“.
Ich kann, will nicht wegschauen! Es ist Sein Blut! Welche Antwort gebe ich?
Sr. Johanna Rubin, ASC

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo di WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google photo

Stai commentando usando il tuo account Google. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...